der.die.das Blog

Justus

Ich wusste, dass ich mit meiner schlechten Laune raumfüllend sein konnte und meistens tat mir das auch nicht leid. Nur gerade jetzt ... Jo stand noch eine Menge Arbeit mit ihrem Selbstbewusstsein bevor. Sie steckte meine brummigen Kommentare nicht einfach so weg,...

Johanna

»Erzählst du mir, was mich erwartet. Oder soll ich mich überraschen lassen?« Justus ging gut gelaunt neben mir die Straße hinab.

»Ich gebe dir einen Tipp«, sagte ich und deutete auf meinen Fliegenpilz-Fascinator.

Der Blick, mit dem er den Wink quittierte, war sehe...

Johanna

Justus‘ Blick war die perfekte Mischung aus einer Frage, Unglauben und mehr als höflichem Interesse. Innerlich seufzte ich. Ich wusste, wie er über mein Outfit dachte. Seit ich es – gelinde gesagt – bunt trieb, sprachen mich all meine Bekannten darauf an und wer...

Justus

Am nächsten Morgen ertappte ich mich dabei, wie ich nach meiner Nachbarin Ausschau hielt, während ich die erste Tasse Kaffee des Tages auf meiner Terrasse genoss. Vorsichtshalber blickte ich mich auch nach dieser gruseligen Katze um. Nicht, dass sie mich noch ein...

Johanna

Das Bedürfnis, mein Handy gegen die Wand zu feuern war groß, als ich von einem schrillen Geräusch geweckt wurde. Wer in drei Gottes Namen rief um diese Uhrzeit an? Ich öffnete blinzelnd die Augen und fischte nach dem blöden Ding. Als mir klar wurde, dass mich ni...

Justus

Beim Abbiegen vom Oranienplatz in die Dresdener Straße war sich so in die Anzeige des Navis vertieft, dass ich beinahe in eine rot-weiß-gestreifte Absperrung krachte. Vor mir parkte ein ganzer Konvoi aus Wohnmobilen und Trucks. Einige waren garniert mit ausladend...

Johanna

Oli setzte seinen Namen so schwungvoll unter den Mietvertrag, dass ich ihn mir unwillkürlich bei einer Autogrammstunde vorstellte. Für jeden Graphologen wäre der Schriftzug ein Fest: Oliver Magnus Dornseifer. Klar, schnörkellos, kraftvoll, aus einem Guss – wenn...

 Justus 

Justus Kramer saß entspannt in einem Sessel beim Fenster und beobachtete seinen Agenten. Robert lief seit geschlagenen fünf Minuten mit einem versiegelten Briefumschlag in der Hand Spurrillen in den Teppich. Ein leichtes Kribbeln breitete sich in Justus‘ N...

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload